Lokales > Bad Soden-Salmünster > Kerniger geht's kaum

 


Kerniger geht's kaum
19.07.2005 20:55 Uhr

Bad Soden-Salmünster (kel). Wer beißt nicht gern in einen knackigen Apfel? Da macht Schneewittchen keine Ausnahme. Mit der amüsanten Märchenkomödie „(K)ein Apfel für Schneewittchen“ verstand es die Jugendgruppe der Theatergruppe Salmünster geschickt, Wirklichkeit und Märchenwelt miteinander zu verbinden. Nicht nur die kleinen Besucher waren von dem Werner Schulte-Stück am Montagabend in der Schulaula der Henry-Harnischfeger-Schule hellauf begeistert.
Schade, dass die Gruppe nach der grandiosen Premiere nur noch heute in Gelnhausen (Vereinsheim des TV Roth, Beginn: 18 Uhr) ein Gastspiel gibt. Die bissig-humorvolle Persiflage hat Wiederholungswert.
Normalerweise beginnen alle Märchen mit „Es war einmal...“ und enden glücklich. Doch Stefanie (Janina Deschamps) kommt beim Lesen ihres Lieblingsmärchens „Schneewittchen“ auf die glorreiche Idee, zusammen mit Bruder Alex ins Märchen zu springen, um Schneewittchen zu retten.
Doch alle Märchenfiguren wehrten sich standhaft gegen jegliche Einmischung. „Ich lebe, da muss doch was schief gelaufen sein. Jetzt küsst mich kein Prinz. Alles ist im Eimer“, stellt sich Schneewittchen (Laura Donnecker) erst mal tot, damit die Geschichte ihren gewohnten Gang gehen kann.
Mehr dazu lesen Sie in der GNZ vom 20.Juli.